Bibfit - KÖB DTB

Direkt zum Seiteninhalt
Leseförderung

Ich bin Bib(liotheks)fit - der Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder
Eine Leseförderungsaktion der Katholischen öffentlichen Büchereien

Mit der dieser Aktion möchten die Bibliotheksteams den Kindertagesstätten und Kindergartenkindern den Umgang mit Büchern und Bibliotheken vertraut machen. Im Vordergrund steht die Freude am Lesen und das spielerische Kennenlernen der örtlichen Bibliothek. Zu den Stichworten "Erzählen und Wissen", "Vorlesen, Zuhören, Ausmalen", "Aussuchen und Ausleihen" und "Was gibt es, wo finde ich es?" werden die Kindergartengruppen in vier Veranstaltungen aktiv und altersgerecht an Inhalte und Benutzung einer Bücherei herangeführt.

Kinder sollen erfahren, dass Lesen Spaß macht und dass Büchereien vielfältige Angebote für Wissen und Vergnügen bereithalten. Eltern sollen erfahren, die vielfältigen Angebote ihrer Bücherei gewinnbringend für die Familie nutzen zu können. Erzieherinnen und Erzieher werden aktiv in ihren Bemühungen unterstützt, das Lesen zu fördern und kindgerechte Wissensvermittlung mit Medien zu betreiben. Den krönenden Abschluss der gesamten Aktivitäten vor Ort bildet ein Büchereifest. Im Rahmen einer kleinen Feier erhalten die Kinder ihren "Bibliotheksführerschein".


Angehende Schulkinder sind „bibfit“!

Gemeinsam mit dem Ev. Kindergarten "Sonnenschein" führte die KÖB Namen Jesu Dreis-Tiefenbach jetzt die Aktion „Bibfit – Der Büchereiführerschein für Kindergartenkinder“ durch.

                 

Angehende Schulkinder sind „bibfit“!

Gemeinsam mit dem Familienzentrum Heckersberg führte die KÖB Namen Jesu Dreis-Tiefenbach jetzt die Aktion „Bibfit – Der Büchereiführerschein für Kindergartenkinder“ durch. Elf Kinder des Familienzentrums, die nach den Sommerferien in die Schule kommen, kamen zu vier Treffen in die Bücherei.
Als erstes lernten die Kinder den Marabu „Fridolin“ kennen, das Maskottchen der KÖB kennen. Dieser verfolgte jedes weitere Treffen, bei denen zu unterschiedlichen Themen vorgelesen und gemalt wurde. Zunächst ging es darum, die Ausleihe und Rückgabe der Medien kennenzulernen, denn bei jedem Treffen durfte sich jedes Kind auch ein Buch ausleihen und mit nach Hause nehmen. Erklärt wurde auch, wie die Kinder mit den ausgeliehenen Büchern umgehen sollen.
In den nächsten Treffen ging es darum, welche Medien es in der Bücherei gibt: Bücher, CDs, DVDs, CD-Roms, Zeitschriften, Comics, Hörbücher, Brettspiele, Tiptoi-Medien, Cassetten. Das alles für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, so dass jeder etwas finden kann.
Dann wurden vor allem die Sachbücher für Kinder näher betrachtet. Zum Ende wurde immer gemeinsam das Bücherei-Lied gesungen, wobei jedes Mal eine Strophe hinzu kam.
Beim Abschluss des „Bibfit“-Kurses sorgte ein gemeinsames Frühstück für das leibliche Wohl, wobei sich Frau Krell als Kursleitung besonders über die dabei anwesenden Eltern und Angehörigen der Kinder freute. Diese konnten dann zunächst einen Quiz mit anschließendem „Fridolin‘“-Puzzle“ und dann die Übergabe der Büchereiführerscheine an die Kinder verfolgen.
Auch für die nächsten angehenden Schulkinder aus dem Familienzentrum Heckersberg ist der Kurs schon angedacht, da es allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat.
Zurück zum Seiteninhalt